warning!Sie verwendenInternet Explorer. Bestimmte Optionen funktionieren eventuell nicht korrekt. Wir empfehlen, die Verwendung eines anderen Browsers.

Regeln für die Gepäckbeförderung

1600x350-2.jpg

Aufgrund der Sicherheitsanforderungen ist das gesamte vom Passagier mitgefuhrte Gepack, einschlie?lich Handgepack in der Kabine des Flugzeugs, beim Check-In zum Flug vorzuzeigen.

Aufgrund der Sicherheitsanforderungen ist das gesamte vom Passagier mitgefuhrte Gepack, einschlie?lich Handgepack in der Kabine des Flugzeugs, beim Check-In zum Flug vorzuzeigen. Gepack des Passagiers, das die Fluggesellschaft unter ihrer Haftung zur Beforderung annimmt, wird mit einem Gepackanhanger versehen und im Gepackraum des Flugzeuges befordert. Dies ist das aufgegebene Gepack.

Auf allen eigenen Flugen der Aeroflot gilt das Stuckkonzept fur die Beforderung aufgegebenen Gepacks (nach Anzahl der Gepackstucke). Das Stuckkonzept unterscheidet sich abhangig von der Serviceklasse und/oder dem anwendbaren Tarif.

Regeln fur das Freigepack

Serviceklasse/Tarifgruppe[1]

Aufgegebenes Gepack

(die Abmessungen durfen 158 cm in der Summe von Hohe + Breite + Lange nicht uberschreiten)

Handgepack 

(die Abmessungen durfen 115 cm in der Summe von Hohe + Breite + Lange)

Business Class - alle Tarifgruppen        

2 Gepackstucke bis zu je 32 kg

1 Gepackstuck bis 15 kg

Comfort Class - alle Tarifgruppen 

2 Gepackstucke bis zu je 23 kg

1 Gepackstuck bis 10 kg

Economy Class - Tarifgruppe Premium    

2 Gepackstucke bis zu je 23 kg

1 Gepackstuck bis 10 kg

Economy Class - alle ubrigen Tarifgruppen    

1 Gepackstuck bis 23 kg

1 Gepackstuck bis 10 kg

[1] Informationen uber die Zugehorigkeit eines Tarifes zu einer bestimmten Tarifgruppe siehe in den   "Regeln fur die Tarifanwendung" .

Falls das Gesamtgewicht des Gepacks des Passagiers einschlie?lich Handgepack, 10 kg nicht uberschreitet, ist die Zahl der aufgegebenen Gepackstucke nicht begrenzt.

Die angegebenen Regeln fur die kostenfreie Beforderung von aufgegebenem Gepack gelten fur die gesamte Strecke in jede Richtung vom Ort der Aufgabe des Gepacks bis zum Bestimmungsort oder bis zum Ort des ersten Stopps auf einer Strecke von mehr als 24 Stunden unter der Bedingung, dass alle Strecken auf Flugen der Aeroflot zuruckgelegt werden.

Auf Flugen, die von Partnern im Rahmen der Codesharing-Vereinbarung, durchgefuhrt werden, konnen die Regeln fur die Gepackbeforderung dieser Fluggesellschaft gelten. Falls die Beforderung au?er durch Fluge der Aeroflot auch durch Fluge anderer Gesellschaften, einschlie?lich Codesharing-Fluge, erfolgt werden die Freigepackgrenzen nach den Regeln der auf der Strecke vorherrschenden Fluggesellschaft bestimmt (genauere Informationen erhalten Sie beim Kontakt-Zentrum).

Auf Codesharing-Flugen, die von Aurora und Rossiya durchgefuhrt werden, gelten die fur die Fluge der Aeroflot anwendbaren Regeln fur die Gepackbeforderung.

Ausnahme: auf Strecken mit Codesharing-Flügen, die von der Fluggesellschaft Aurora durchgeführt werden: SU3630-3639, SU4526-4545, SU4591-4629, das aufgegebene Freigepäck umfasst für alle Tarifgruppen ein Gepäckstück.

 

Wenn die Beforderung auf einer Strecke aufgrund einzelner Flugscheine erfolgt, entsprechen die Regeln fur aufgegebenes Freigepack auf jedem Abschnitt entsprechend dem in den Flugscheinen angegebenen Regeln fur aufgegebenes Freigepack.

Kindern von 2 bis 12 Jahren werden dieselben Regeln fur aufgegebenes Freigepack gewahrt, wie erwachsenen Passagiere.

Das aufgegebene Freigepack fur Kleinkinder bis zu 2 Jahren (ohne eigenen Sitzplatz) ist auf 1 Gepackstuck bis 10 kg und mit maximalen Abmessungen von 115 cm (Hohe+Breite+Lange), unabhangig von der Serviceklasse, beschrankt.

Spezielle Regeln fur aufgegebenes Freigepack

Art der Beforderung

Destination

Regeln fur die Gepackbeforderung

Economy Class (alle Tarifgruppen) 

Fluge nach/von Delhi/Peking/Shanghai

Fluge nach Hanoi[2]

Fluge zwischen Istanbul/Belgrad und Orten in der Russischen Foderation[3]

Beförderungen nach/ab Hanoi/Ho-Chi-Minh-City[4]

Fluge zwischen Tel-Aviv und New York, Washington

Beforderung von Besatzungsmitgliedern von Seeschiffen

2 Gepackstucke

Business Class und Economy Class (alle Tarifgruppen)

Fluge zwischen Tokio und Moskau/St.Petersburg

   Economy Class - 2 Gepackstucke
   Business Class - 3 Gepackstucke

Teilnehmer am Programm Aeroflot Bonus mit Platin-,

Gold- und Silber-Status sowie an Vielfliegerprogrammen

der Allianz SkyTeam mit dem Status Elite und Elite Plus.

Alle Destinationen

Zusatzlich zum Freigepack:

2 Gepackstucke fur Teilnehmer am Programm Aeroflot Bonus mit Platin-Status;

1 Gepackstuck fur Teilnehmer am Programm Aeroflot Bonus mit Gold- und Silber-Status;

1 Gepackstuck fur Teilnehmer an Vielfliegerprogrammen der Allianz SkyTeam mit dem Status Elite und Elite Plus.

[2]Gilt fur Flugscheine, die im Zeitraum vom 17. Februar 2017 bis 28. Oktober 2017 fur Fluge zwischen dem 26. Marz 2017 und 28. Oktober 2017 erworben werden.

[3]Gültig für Flugscheine,  die in der Zeit vom  2. März 2017 bis zum 28. Oktober 2017 für Beförderungen vom 2. März 2017 bis zum 28. Oktober 2017 erworben wurden.

[4] Gültig für Flugscheine, erworben im Zeitraum vom 14. Juli 2017 bis 24. März 2018 für Beförderungen zwischen dem 30. Oktober 2017 und 24. März 2018.

Wichtig!

Zusatzliche Informationen erhalten Sie beim Kontakt-Zentrum.