warning!Sie verwendenInternet Explorer. Bestimmte Optionen funktionieren eventuell nicht korrekt. Wir empfehlen, die Verwendung eines anderen Browsers.

Bedingungen zur Erbringung der Dienstleistung „Space+“

1600x350-47_Space-Plus.png

См. также

Пустой местозаполнитель не отображается в "Активном" режиме

1. Unter der Bereitstellung vom bezahlbaren Service „Space+“ für die Wahl der Sitzplätze mit dem erhöhten Komfort in der Economy-Klasse wird die Zurverfügungstellung dem Fluggast während der Check-In der Option der Wahl , auf sein Verlangen (beim Vorhandensein) des Sitzplatzes mit dem vergrößerten Abstand zwischen den Reihen mit den verstellbaren Lehnen gemeint. Dieser Service hat den Festpreis, es wird das Dokument (das Schein der verschiedenen Abzüge) abgefertigt, welches die Servicebezahlung vom Fluggast bestätigt. 

2. Der bezahlbare Service „Space+“ wird an den Direkt- und Anschlussflügen der offenen Aktiengesellschaft „Aeroflot“ angeboten, einschließlich die Codesharing-Flüge, wo die offene Aktiengesellschaft „Aeroflot“ als Operator auftritt sowie an den Flügen der offenen Aktiengesellschaft „Aeroflot“, wo als Operatoren die Tochterfluggesellschaften „Rossija“, „Awrora“ auftreten. Der bezahlbare Service „Space+“  wird in den Flughafen auf dem Territorium der Russischen Föderation und im Ausland angeboten.

Der Service „Space+“ ist an den Flugstrecken aus Moskau sowie nach Moskau in den unten angeführten Flugrichtungen angeboten (aber nicht ausschlie ßlich):

  • Die Kurzfl ü ge: Adler/Sotschi, Anapa, Archangelsk, Astrachan, Wolgograd, Woronesch, Jekaterinburg, Kazan, Kaliningrad, Krasnodar, Magnitogorsk, Mineralnyje Wody, Murmansk, N.Nowgorod, Nischnekamsk, Orenburg, Perm, Rostow am Don, Sankt-Peterburg, Samara, Saratow, Simferopol, Stawropol, Tjumen, Ufa, Tscheljabinsk, Belgrad, Berlin, Budapest, Bucharest, Warschau, Wien, Vilnius, Hamburg, Hannover, Dresden, Jerewan, Zagreb, Chisinau, Kopenhagen, Minsk, Oslo, Prag, Riga, Sofia, Istanbul, Stockholm, Tallinn, Tiflis, Helsinki.
  • Die mittleren Flüge: Abakan, Barnaul, Irkutsk, Kemerowo, Krasnojarsk, Nischnewartowsk, Nowokuznetsk, Nowosibirsk, Nowy Urengoj, Omsk, Surgut, Tomsk, Aktau, Aktobe, Almaty,Amsterdam, Antalya, Atyrau, Athen, Baku, Barcelona, Beirut, Bischkek, Bologna, Brüssel, Valencia, Venedig, Düsseldorf, Genf, Kairo, Karaganda, Larnaka, London, Madrid, Malaga, Mailand, München, Nizza, Paris, Rom, Saloniki, Samarkand, Taschkent, Teheran, Tel Aviv, Tiwat, Frankfurt, Zürich, Stuttgart, Schymkent.
  • Die Langstreckenfl üge: Wladiwostok, Magadan, Petropawlowsk-Kamtschatskij, Chabarowsk, Juschno-Sachalinsk, Jakutsk, Bangkok, Washington, Havanna, Hongkong, Guangzhou, Delhi, Dubai, Los Angeles, Miami, Male, New York, Peking, Pchuket, Seoul, Teneriffa, Tokio, Ulan-Bator, Hanoi, Ho-Chi-Minh-Stadt, Schanghai.

3. Mit Rücksicht auf die technischen Besonderheiten jeder Modellreihe der Flugzeuge kann die Anzahl der Sitzplätze mit dem erhöhten Komfort an Bord des Luftflugzeuges verscheiden sein. Die Anordnung der Sitzplätze mit dem erhöhten Komfort können Sie  hier  anschauen.

4. Da sich die meisten Sitzplätze mit dem erhöhten Komfort in den Durchgangen zu den Notaussteigsluken befinden, dürfen die folgenden Gruppen der Fluggäste in der Reihe des Notausganges nicht angebracht werden (außer der Zentralreihe an den Großraumflugzeugen):

  • Die Kinder von 2 bis 12 Jahren und/oder Säuglinge (unter 2 Jahre) unabhängig vom Vorhandensein der Begleitpersonen;
  • Die unbegleiteten Kinder unabhängig vom Alter;
  • Die Schwangeren;
  • Die Fluggäste, deren Dimensionen[*], psychischer und/oder physischer Zustand hindert, die Anweisungen der Bordmannschaft schnell zu verstehen und/oder die notwendigen Handlungen bei der Notbefreiung zu erledigen;
  • Die Fluggäste, die in Haft transportiert werden und/oder deportierte/nicht zugelassene Fluggäste;
  • Die Fluggäste mit den Tieren an Bord des Luftflugzeuges.

Auf den Fluggastsitzen unmittelbar neben den Notaussteigsluken dürfen nicht angebracht werden:

  • Die Personen unter 18 Jahren;
  • Die Fluggäste, die kein Russisch oder Englisch sprechen.

[*] Das Kriterium für die großen Dimensionen ist die Notwendigkeit der Benutzung des verlängerten Sitzgurtes.

5. Für die Beschaffung vom Service „Space+“ muss der Fluggast darüber den Check-In Mitarbeiter benachrichtigen.

6. Den Service kann man in der Extragepäckkasse, an den Ständern der offenen Aktiengesellschaft „Aeroflot“ (der Tochterfluggesellschaften, die im Punkt 2 der vorliegenden Bedingungen angegeben werden) oder an den Ständern der Fluggesellschaft der Bodenbedienung in den Flughafen der Russischen Föderation oder im Ausland gemäß der Liste der im Punkt 2 angeführten Flugstrecken bezahlen.

Servicekosten „Space+“ beträgt:

  • Bei den Kurzflügen kostet der Service 1000 Rubel aus dem russischen Abflugort oder 15 Euro beim Ausfliegen aus dem Ausland.
  • Bei den mittleren Flügen kostet der Service 1600 Rubel aus dem russischen Abflugort oder 25 Euro beim Ausfliegen aus dem Ausland. Die Ausnahme: Servicekosten bei der Flugstrecke Moskau-London beträgt 3000 Rubel, London-Moskau – 45 Euro.
  • Das Servicekosten bei den Langstreckenflügen: 3200 Rubel aus dem russischen Abflugort oder 50 Euro beim Ausfliegen aus dem Ausland. Die Ausnahme: Servicekosten bei den Flugstrecken aus Moskau in die Flugorte der USA beträgt 3200 Rubel, aus den Flugorten der USA nach Moskau beträgt 50 US-Dollar.

Für die Teilnehmer des Programms „Aeroflot Bonus“ der silbernen Stufe wird das 50% Rabatt eingeräumt.

Der Service kann per Kasse oder unter Benutzung der Zahlungskarten bezahlt werden.

Bei der Abfertigung vom Service bei dem Servicevertreter im Flughafen kann die Nachgebühr erhoben werden.

7. Bei der Erstattung des Fluggastes aus der Extragepäckkasse oder am Ständer der offenen Aktiengesellschaft „Aeroflot“ (der Tochterfluggesellschaften, die im Punkt 2 der vorliegenden Bedingungen angegeben werden) / Ständer der Fluggesellschaften der Bodenbedienung in den Flughafen der Russischen Föderation oder im Ausland wird der Fluggast außer der Reihe nach der Vorweisung des Scheines der verschiedenen Abzüge, der ihm nach der Bezahlung in der Kasse ausgegeben wird. Dabei wird der Schein nicht abgehoben und bleibt beim Fluggast.

8. Der Service wird kostenlos bereitgestellt:

  • Für die Teilnehmer des Programms „Aeroflot Bonus“ der Platinstufe mit der vorherigen Reservierung durch den Personal Assistenten sowie während der Check-In im Flughafen;
  • Für die Teilnehmer des Programms „Aeroflot Bonus“ der goldenen Stufe während der Check-In im Flughafen;
  • Für die Fluggästen mit der bezahlten Flugkarte nach dem Tarif der Komfort Klasse und mit dem nachfolgenden Anschlusstransferflug der Economy-Klasse während der Check-In im Flughafen.

Die Ausnahme bilden die im Punkt 4 angeführten Fluggästen.

9. Die genötigte Erstattung des Preises für den Service „Space+“ wird in den Fällen der ungewollten Absage des Fluggastes geleistet, die in den Regeln der offenen Aktiengesellschaft „Aeroflot“ und im Art. 227 der Föderalen Flugregeln, vorausgesehen werden, im Fall der Aufkündigung des Luftfrachtvertrages vom Frachtführer in einseitiger Weise, gemäß dem Art. 230 der Föderalen Flugregeln sowie in den Fällen, wenn es nicht möglich ist, den Service anzubieten. Die Hintergründe sehen folgenderweise aus:

  • Im Fall des operativen Wechsel des Typen des Luftflugzeuges und der Unmöglichkeit der Bereitstellung vom Service „Space+“;
  • Im Fall des operativen Flugausfalls und der Unmöglichkeit der Bereitstellung vom Service „Space+“;
  • Im Fall des Umstieges des Fluggastes während des Fluges vom Sitzplatz mit dem erhöhten Komfort auf den anderen Sitzplatz (der nicht zu der Kategorie „Space+“ gehört) aus Luftfahrtsicherheitsgründen.

10. In den oben genannten Fällen macht der Mitarbeiter der Fluggesellschaft beim Anstieg oder der Flugbegleiter an Bord des Luftflugzeuges (abhängig von der Zeit der Anwendung des Fluggastes über die Unmöglichkeit der Servicebereitstellung) die entsprechende Aufzeichnung im Schein der verschiedenen Abzüge. Für die Erstattung des Preises für den Service „Space+“ kann sich der Fluggast an das nächste Verkaufsbüro in Moskau oder an die Filiale/die Vertretung der offenen Aktiengesellschaft „Aeroflot“ auf dem Territorium der Russischen Föderation oder im Ausland wenden, mit der Vorweisung des Originalen des Scheines der verschiedenen Abzüge mit der Aufzeichnung des Mitarbeiters der Fluggesellschaft oder des Flugbegleiters. 

11. Bei der genötigten Erstattung der Geldmittel (Punkte 9-10) muss der Fluggast den Antrag für die Erstattung des Preises für den Service „Space+“ ausfüllen und die Kopie des Scheines für die verschiedenen Abzüge mit der Aufzeichnung über die Notwendigkeit der Erstattung beilegen.

12. Die Rückzahlung der Geldmittel wird dem Fluggast im Laufe von einem Jahr ab Datum des Scheines der verschiedenen Abzüge in vollem Umfang geleistet. Die Rückzahlung wird im Laufe von 2 Wochen nach dem Ersuchen des Fluggastes bei der Vorweisung des Originalen des Scheines für die verschiedenen Abzüge in jedem Verkaufsbüro, in der Vertretung der Gesellschaft auf dem Territorium der Russischen Föderation oder im Ausland geleistet.

13. Im Falle der Unmöglichkeit der Verwirklichung der Rückzahlung dem Fluggast in der Währung der Bezahlung, wird die Rückzahlung  in derselben Form der Bezahlung erzeugt, die im Schein der verschiedenen Abzüge (das Bargeld, die Kreditkarte usw.), mittels des Konvertierens der Summe in Rubeln oder den Euro in die Währung des Landes angegeben ist, wo die Rückzahlung verwirklicht wird. Die Neuberechnung wird nach dem Systemkurs am Tag der Ausfertigung des Scheines der verschiedenen Abzüge geleistet.

14. Wenn der Fluggast den bezahlten Service wegen der freiwilligen Absage (für die im Punkt 9 nicht vorgesehenen Fälle) nicht benutzt hat, macht der Dispatcher der Fluggesellschaft beim Anstieg oder der Flugbegleiter an Bord des Luftflugzeuges (abhängig von der Zeit der Anwendung des Fluggastes über die Unmöglichkeit der Servicebereitstellung) die entsprechende Aufzeichnung im Schein der verschiedenen Abzüge. Die Rückzahlung der Geldmittel wird dem Fluggast im vollen Umfang nur an der Stelle der Abfertigung des Services mit der Abfertigung  des  Antrages für die Erstattung des Preises für den Service „Space+“ und die Vorweisung des Originals  des Scheines  der verschiedenen Abzüge innerhalb der Laufzeit des Scheines  der verschiedenen Abzüge (ein Jahr ab dem Auszug).

15. Aeroflot behält sich das Recht vor, die Regeln für die Bereitstellung vom Service „Space+“ zu jeder Zeit ohne vorherige Benachrichtigung zu ändern.

16. Der Service wird nicht bereitgestellt, bei der:

  • оnline Registrierung;
  • Benutzung der Kiosken für die selbstständige Registrierung;
  • Registrierung per Handy.