warning!Sie verwendenInternet Explorer. Bestimmte Optionen funktionieren eventuell nicht korrekt. Wir empfehlen, die Verwendung eines anderen Browsers.

Visum - Passkontrolle und Zollbestimmungen

1600x350-28-визовый-и-паспортный-контроль.png

См. также

Пустой местозаполнитель не отображается в "Активном" режиме

Die Passkontrolle bei dem Abflug aus dem Flughafen "Scheremetjewo" wird von dem Grenzdienst des FSB (der Föderale Sicherheitsdienst Russlands) erledigt.

Laut dem Artikel 6 des Bundesgesetzes "Über die Ordnung für die Ausreise aus der Russischen Föderation und die Einreise in die Russische Föderation" ist die Fluggesellschaft verpflichtet das Vorhandensein und die Gültigkeit von Papieren zu kontrollieren, die für die Einreise in ein Bestimmungsland notwendig sind. Wenn Sie mit Aeroflot reisen, können Ihre Papiere von einem Beauftragten der Fluggesellschaft beim Check-in oder unmittelbar beim Einsteigen ins Flugzeug geprüft werden.

Eine offizielle Information über Reisepapiere können Sie nur im Konsulat des Landes erhalten, in welches Sie fliegen. Der Fluggast ist verpflichtet die Forderungen zu beachten, die zur Erledigung von Pass-, Zoll-, Währung-, Sanitäts-, Quarantäne- und anderen Formalitäten gehören. Bei der Nichtbeachtung von diesen Regeln ist Aeroflot berechtigt, den Luftfahrtvertrag einseitig zu kündigen (Artikel 107 Punkt 1.1 des Luftverkehrsgesetzes der Russischen Föderation).

Wichtige Information

  • vor dem Abflug prüfen Sie das Vorhandensein Ihrer Unterschrift im Pass. In vielen Ländern ist das Fehlen der Unterschrift ein Verstoss gegen Immigrationsregeln;
  • die erste Einreise in die Schengenzone mit einem Multivisum soll in dem Land erfolgen, das das Visum ausgestellt hat, die nachherigen Einreisen können in jedem Schengenstaat erfolgen. Mit einem einfachen Visum ist die Einreise nur in das Land genehmigt, das das Visum ausgestellt hat. Für die Inhaber von Multivisa: die Überschreitung der im Visum angegebenen Frist eines erlaubten Aufenthalts im Schengenraum während eines jeden Halbjahres (gewöhnlich 90 Tage) in jeder Zeitperiode im Laufe von 180 Tagen ist eine Grundlage für die Zurückweisung an der Grenze;
  • Kinder unter 18 Jahren, die nach Großbritannien mit dem Visum der Kategorie "ACCOMPANIED" abfliegen, sollen nur von der Person begleitet werden, deren Name oder Passnummer im Visum angegeben sind. Die Begleitung von einer anderen Person macht das Visum des Kindes ungültig;

Informationen für Fluggäste, die vom internationalen VIP-Saal des Terminals D Scheremetjewo abfliegen

Ab dem 1. Juli 2015 hat das Grenzdienst Russlands aufgehört, die Grenzkontrolle in VIP-Saalen von internationalen Flughäfen zu erledigen. Jetzt sind die Fluggäste, die Dienstleistungen von VIP-Saalen benutzen, verpflichtet durch die Passkontrolle wie üblich zu gehen.  

Informationen für Fluggäste, die in die Russische Föderation abfliegen

Die Mehrheit von Staaten der Welt sind visumpflichtig gegenüber Russland. Ihre Bürger – Inhaber von Nationalpässen – brauchen ein Visum für die Einreise in Russland, eine temporäre oder unbefristete Aufenthaltserlaubnis. Kein Visum braucht die Mehrheit der Bürger von Lateinamerikanischen Staaten, der ehemaligen GUS und einiger anderen Staaten, sowie Inhaber von Dienst- und Diplomatenpässen mehrerer Staaten. Man kann sich mit Visumanforderungen Russlands auf der Internet-Seite der Botschaft der Russischen Föderation oder des Außenministeriums der Russischen Föderation bekanntmachen: www.mid.ru

Wichtige Information

Folgende Anforderungen sind zu beachten, die allgemein für alle visumpflichtige Fahrgäste sind:

  • Visumpflichtige Fahrgäste, die nach Minsk (Weißrussland) und von Minsk im Transit durch Scheremetjewo fliegen, sollen ein russisches Transitvisum haben. Bei dem Flug Moskau - Minsk - Moskau soll das Transitvisum verdoppelt sein.
  • Die Flüge von Moskau nach Simferopol sind Inlandflüge. Visumpflichtige Fahrgäste brauchen ein russisches Visum.
  • Der Doppeltransit durch die Russische Föderation ist ohne das russische Visum verboten.
  • Gültige Visa in ungültigen Pässen werden nicht angenommen.

Für die Einreise in die Russische Föderation ist notwendig einen gültigen Pass zu haben.

Der Pass oder Passersatz soll zum Zeitpunkt der Einreise in die RF gültig sein.

Es ist möglich mit dem Pass des Bürgers der RF mit abgelaufener Geltungsdauer einzureisen. Dabei wird bei der Einreise mit diesem Pass vom Fahrgast eine Geldstrafe erhoben.

Zusätzliche Information:

Für die Bürger der Russischen Föderation:

  • Personen mit Doppelbürgerschaft reisen in die RF und aus der RF mit einem und demselben Dokument.
  • Die Ausreise aus der RF mit dem Pass mit abgelaufener Geltungsdauer ist verboten.

Kinder:

  • Russische Kinder unter 18 Jahren, die aus der RF ohne Begleiter ausreisen, sollen eine notariell beglaubigte Vollmacht in der russischen Sprache haben, die die Ausreiseerlaubnis aus der RF bestätigt. Dieselben Anforderungen verbreiten sich auf Kinder, die in Russland nicht wohnen, aber einen russischen Pass haben.

Visumfreier Transit (TWOV transition without visa)

Inhaber von Flugtickets mit Flugverlängerung haben das Recht auf visumfreien Transit für die Frist bis auf 24 Stunden.

  • Der visumfreie Transit wird für die Flüge nach/von Weißrussland nicht verwendet.
  • Der visumfreie Transit verbreitet sich nicht auf Fluggäste, die in die Flughäfen der Halbinsel Krim fliegen. Sie sollen durch Immigrations- und Zollkontrolle gehen.

Wenn der Anreiseflughafen anders als der Ausreiseflughafen innerhalb einer Stadt der RF ist, oder wenn ein Übergang zwischen den Terminalen B, C und Terminalen D, E, F des Flughafens "Scheremetjewo" notwendig ist, braucht man ein Transitvisum der RF.

Warnung:

  • Fluggäste, die kein Rück-/Flugverlängerungsticket haben, können and der Grenze zurückgewiesen werden. Eine Ausnahme machen die Bürger von Aserbaidschan, Armenien, Weißrussland, Kasachstan, Kirgistan, Moldova, der RF, Tadschikistan, der Ukraine und Usbekistan.
  • Eine Ausnahme machen die Inhaber eines gültigen Visums.

Information für Fluggäste, die in europäische Länder abfliegen

eit 19.07.2013 ist eine Korrektur zu den Regeln der Einreise in europäische Länder rechtskräftig geworden. Laut dieser Korrektur sollen die Bürger von allen Ländern, die zum Schengener Abkommen nicht gehören, zum Zeitpunkt der Einreise in das Land einen Pass haben, dessen Gültigkeitsdauer noch mindestens drei Monate nach dem geplanten Ausreisedatum beträgt.

Einwanderungsbestimmungen für Passagiere, die nach Deutschland reisen

  • Fluggäste, die indie BRD fliegen, sollen einen gültigen Pass mit einem obligatorischen Vorhandensein der Unterschrift des Besitzers haben.
  • Für die Bürger der visumpflichtigen Staaten ist die Einreise in die BRD mit einem einfachen Visum möglich, das nur von der deutschen Botschaft ausgestellt wird. Die Einreise nach Deutschland mit einem Schengenvisum, das von einem anderen Schengenstaat zwecks einer einmaligen Einreise ausgestellt wurde, gilt nicht automatisch unzulässig. Aber wenn die Bundespolizei Deutschlands während der Grenzkontrolle klarstellt, das das Reiseziel sich in Deutschland befindet und nicht im Land, das das Visum ausgestellt hat, kann die reisende Person an der Grenze zurückgewiesen werden, weil in diesem Fall das Visum in der deutschen Botschaft ausgestellt werden sollte. Jeder Fall wird individuell betrachtet. Bei einem Multivisum soll die erste Einreise in das Land erfolgen, das das Visum ausgestellt hat. Danach können die Fluggäste mit Multivisa in jeden Schengenstaat einreisen.

Die Fluggesellschaft behält sich vor, den Fluggast von dem Flug zurückzuweisen wenn obengenannte Forderungen nicht beachtet werden.

Diese Bestimmungen betreffen die Einreise ins Land, nämlich verbreiten sich auf Fluggäste, die Tickets Russland-Deutschland-Russland, ein Visum, das von einem anderen als deutschen Konsulat ausgestellt wurde, und keine Bestätigung des Transits durch die BRD haben. Die Information betrifft nicht Transitfluggäste, die durch die BRD nach andere Länder Europas fliegen.

Die Einreise nach Bulgarien oder Lettland ist erlaubt, wenn man ein Schengenvisum in einem völlig gefüllten Pass (ohne leere Seiten für Visa oder Stempel) und einen neuen, gültigen Pass hat. Die Geltungsdauer des gefüllten Passes soll nicht abgelaufen sein. Andernfalls wird das Visum im "alten" Pass als ungültig gelten.

Zwecks der Erhaltung des Reisegepäcks von Fluggästen, die mit PAO "Aeroflot" aus Griechenland fliegen, ist die Beförderung von Ölen im Gepäck, deren Umfang 1 Liter überschreitet, nur mit einer entsprechenden Verpackung erstattet, nämlich einer zusätzlichen speziellen harten Verpackung (nicht Pappe).

Für die Einreise nach die Republik Zypern ist für die Bürger Russlands und der Ukraine ausreichend, einen gültigen Pass, ein Visum von Zypern oder ein Pro-Visum vorzuzeigen, das für eine einmalige Einreise gültig ist zu erhalten auf der Seite  der Botschaft.

Informationen für Fluggäste, die nach Großbritannien abfliegen

Am 01. Dezember 2014 sind die neuen Transitregeln für Fluggäste durch Großbritannien rechtskräftig geworden:

  • ie Bürger der Russischen Föderation und anderer Staaten, die gegenüber Großbritannien visumpflichtig sind, gehen durch die Immigrationskontrolle und in die Stadt, wenn sie nach Irland, Kanalinseln und die Insel Man (Territorium eines Einheitlichen Immigrationsraums) reisen. Sie sollen unbedingt ein Transitvisum von Großbritannien haben.
  • Der Transit ohne Flughafenwechsel und ohne Ausgang in die Stadt ist für alle Transitfluggäste nur bis 23:59 desselben Tages möglich. Bei dem Transit ohne Flughafenwechsel brauchen die russischen Bürger kein Visum.
  • Der Transit mit Ausgang in die Stand für die Bürger von visumpflichtigen Staaten, darunter der RF, ist möglich bis 23:59 des nächsten Tages, wenn sie ein Transitvisum von Großbritannien haben, mit Ausnahme von Inhabern eines der folgenden Beleges:
    • ein gültiges Visum von Australien, der Kanada, Neuseeland und der USA sogar wenn diese Staaten vom Fluggast nicht besucht werden;
    • eine gültige Aufenthaltserlaubnis von Australien, Neuseeland, der Kanada (ausgestellt nach dem 28. Juni 2002);
    • eine Aufenthaltserlaubnis der USA, ausgestellt nach dem 21. April 1998:
      - eine gültige Green-Card I-551 (ADIT Stempel wird nicht angenommen);
      - Green-Card I-551 mit abgelaufener Gültigkeitsdauer und ein verlängerndes Formular I-797;
      - ein Immigrantenvisum des Formulars 155A/155B mit einem verschlossenen Briefumschlag;
    • Niederlassungserlaubnis eines Staates – Mitglieds der Europäischen Wirtschaftszone und der Schweiz;
    • Visum der Kategorie D, ausgestellt von einem Staat – Mitglied der Europäischen Wirtschaftszone und der Schweiz;
    • biometrisches Visum von Irland mit Vermerken BC oder BIVS (erlaubt eine Durchreise nach Land, das nicht Mitglied eines Einheitlichen Immigrationsraums ist);
    • Schengenvisum mit Vermerk ADS bei der Bedingung, dass Fluggast nach Land reist, das das Visum ausgestellt hat;
    • Flugticket für den Abflug aus der Schengenzone bei der Bedingung, dass sein Besitzer die Tatsache der Einreise mit dem Visum ADS nicht früher als vor 30 Tagen bestätigen kann.

Kinder unter 18 Jahren, die nach Großbritannien mit dem Visum der Kategorie "ACCOMPANIED" abfliegen, sollen nur von der Person begleitet werden, deren Name oder Passnummer im Visum angegeben sind. Die Begleitung von einer anderen Person macht das Visum des Kindes ungültig.

Informationen für Fluggäste, die nach die Türkei abfliegen

Seit dem 1. Januar 2015 haben die Anforderungen an die Gültigkeitsdauer von Pässen der Fluggäste, die nach die Türkei fliegen, geändert:

  • Die Pässe von russischen Bürgern, die zum visumsfreien Besuch der Türkei im Laufe von 60 Tagen berechtigt sind, sollen mindestens 120 Tage seit dem Zeitpunkt der Einreise in die Türkische Republik gültig sein.
  • Die Pässe von weißrussischen Bürgern, die zum visumsfreien Besuch der Türkei im Laufe von 30 Tagen berechtigt sind, sollen mindestens 90 Tage seit dem Zeitpunkt der Einreise in die Türkische Republik gültig sein.
  • Die Gültigkeitsdauer von Pässen der Bürger aller Länder (außer der Türkei, Deutschland, Belgien, Luxemburg, Spanien, Frankreich, der Schweiz) soll nach der Formel berechnet werden: die maximal erlaubte visumsfreie Aufenthaltsdauer oder das Enddatum des Visums plus 60 Tage.
  • Die Bürger der Türkei, von Deutschland, Belgien, Luxemburg, Spanien, Frankreich, der Schweiz können mit abgelaufenen Pässen einreisen.
  • Die Papiere von Fluggästen, die eine Aufenthaltserlaubnis in der Türkei haben, sollen zum Zeitpunkt der Einreise ins Land gültig sein. 

Informationen für Fluggäste, die nach/von/durch die USA abfliegen 

dministration für Transportsicherheit der USA - Transportation Security Administration (TSA) - verlangt, dass Sie Ihre Personalangaben mitteilen und nämlich – Nach-, Vorname (Vatersname), Geburtsdatum, Geschlecht für die nachherige Bearbeitung von Passagierlisten laut der Gesetzgebung der USA. Sie können auch Angaben über die vorherigen Kontrollen mitteilen – Redress Number (wenn vorhanden).

Eine Absage wahrheitsgetreue Informationen zu geben (Vor- und Nachname, Geburtsdatum, Geschlecht) kann eine Zurückweisung vom Flug oder von der Zulassung zur Landungszone zur Folge haben. TSA behält sich vor, diese Informationen an andere bevollmächtigte Organe zu übergeben. Eine ausführlichere Information ist auf der Seite der Administration für Transportsicherheit der USA – TSA www.tsa.gov angegeben.

Fluggäste, die nach die USA auf touristische oder Geschäftsreisen mit dem Aufenthalt im Land bis 90 Tage fliegen, brauchen kein Visum, wenn sie Bürger der Staaten sind, die am Program für visumsfreien Einreise (Visa Waiver Program) teilnehmen. Vor der Reise nach die USA sollen diese Fluggäste sich im System der Reiseautorisierung registrieren lassen -Electronic System for Travel Authorization (ESTA). Nach den Bedingungen von ESTA sollen die Bürger dieser Länder eine elektronische Einreisegenehmigung auf der Seite des Ministeriums für Innere Sicherheit der USA unbedingt erhalten: https://esta.cbp.dhs.gov/esta/

Die Bürger der Mitgliedsstaaten des Programs für visumsfreie Einreise in die USA, die keine Einfahrtsbewilligung in die USA im System ESTA erhalten haben, werden vom Einsteigen des Flugzeugs zurückgewiesen, der nach die USA fliegt.

Wenn Sie Schusswaffe im Reisegepäck transportieren, dürfen Sie nicht selbstständig Gepäckanhänger ausdrucken und ans Gepäck befestigen, Sie sollen sich an eine Registrierungsperson wenden um die Deklarationsprozedur richtig zu erledigen.

Informationen für Fluggäste, die nach Japan fliegen

Zwecks der Prävention des Terrorismus hat das Justizministerium Japans Änderungen ins "Gesetz über Immigrationskontrolle und Flüchtlingsstatus" seit November 2007 eingebracht.

Seit dem Inkrafttreten des Gesetzes sollen alle ausländische Bürger, die in Japan einreisen, ihre Fingerabdrücke geben und sich während der Immigrationskontrolle im Ankunftflughafen fotografieren lassen (Gesicht en face von vorn).

Die gleichzeitig ankommenden Fluggäste können sich einem kurzen Interview unterzogen werden. Die Einreise in Japan wird für ausländische Bürger untersagt, die oben genannte Prozeduren zu erledigen verweigern.

Die Einreisebestimmungen verbreiten sich nicht auf Kinder unter 16 Jahren; ständige Inländer von Japan; Personen, die den Status eines Inländers erhalten; sowie auch Diplomaten und Vertreter der Regierungen von anderen Staaten, die mit offiziellen Visiten ankommen.

Informationen für Fluggäste, die nach Indien abfliegen

Laut der geltenden Instruktion des Ministeriums für Telekommunikationen (DoT) der Regierung von Indien können ausländische Bürger Satellitentelefone "Inmarsat Satphone" (mit Ausnahme vom System BGAN) einführen und benutzen nur wenn sie eine Genehmigung von dem Ministerium für Telekommunikationen (DoT) der Regierung von Indien haben.

Satellitentelefone, die im Gepäck/Handgepäck eines Fluggastes ohne entsprechende Genehmigung vom Ministerium für Telekommunikationen gebracht werden, werden bis Vorlegung dieser Genehmigung beschlagnahmt.

Alle Personen, die Fracht nach Indien senden, sollen Deklaration mit ausführlicher Beschreibung der importierten Fracht ausfüllen und sie dem Zolldienst im ersten Einreisepunkt vorlegen.

Zollbestimmungen

Zur Zeitersparnis bei der Abwicklung der Zollformalitäten empfehlen wir, das

"Elektronische Formular der Zolldeklaration eines Fluggasts" auszudrucken und es im Voraus auszufüllen.

Ausführlichere Informationen finden Sie auf der Seite des Föderalen Zolldienstes

Außerdem empfehlen wir, sich über die

Kontrolle vor dem Flug auf der folgenden Seite zu informieren:

http://www.aeromash.ru/en/about