warning!Sie verwendenInternet Explorer. Bestimmte Optionen funktionieren eventuell nicht korrekt. Wir empfehlen, die Verwendung eines anderen Browsers.

Neuigkeiten von der Sky Team-Allianz

05 März 2012

Aeroflot hat das zweite Flugzeug in SkyTeam Firmenfarben in Betrieb genommen

5. März 2012, Moskau. – Die offene AG „Russische Luftfahrtlinien „Aeroflot“ hat das sechste Flugzeug Sukhoi Super Jet100 (SSJ-100) in Betrieb genommen. Das Flugzeug ist in den korporativen Farben der globalen SkyTeam Luftfahrtallianz designet.

Aeroflot ist das Vollmitglied dieser weltweit zweitgrößten Luftfahrtallianz seit 2006. Laut Vorschriften der SkyTeam ist jede Fluggesellschaft, die ein Vollmitglied der Allianz ist, verpflichtet, mindestens zwei Flugzeuge in den korporativen Farben in ihrem Flugzeugpool zu betreiben. Gemäß den Anforderungen an Mitglieder sollen zum 2014 mindestens 3 % des Flugzeugpools der SkyTeam Frachtführer gefärbt sein. Diese Zahlen sind die allgemeingültigen Normen für die Flugzeugfarben, die bei anderen globalen Luftfahrtallianzen OneWorld und StarAlliance gültig sind. Der Betrieb von Flugzeugen in den korporativen Farben der Luftfahrtallianz symbolisiert die Einigkeit von Zielen und Bestrebungen der Fluggesellschaften, die der SkyTeam Gruppe gehören. Seit 2009 wird im Flugzeugpool von Aeroflot ein Großraumflugzeug А330-300 (Bord-Nummer VQ-BCQ) in den SkyTeam betrieben. SSJ-100 ist das erste inländische Flugzeug, das in den Farben der Allianz gestaltet wurde.

Das Flugzeug Sukhoi Super Jet100 (Serien-Nummer 95013) wurde der Fluggesellschaft Aeroflot gemäß dem Finanzmietvertrag (Leasingvertrag) mit der Fa. „VEB-Leasing“ übergeben. Die Beförderungsfähigkeit des Großraumflugzeuges umfasst 87 Passagiere in der komfortablen Zwei-Klassen-Ausführung (12 Sitzplätze im Business-Class-Fluggastraum und 75 Sitzplätze im Economy-Class-Fluggastraum).

Aeroflot betreibt die Nahluftverkehrs-Flugzeuge Sukhoi Super Jet100 im inländischen und internationalen Luftverkehr mit kurzen Flugstrecken. Die Luftfahrzeuge von diesem Typ werden in den Linienflügen vom Flughafen „Scheremetjewo“ nach Sankt Petersburg, Kasan, Nischni Nowgorod, Ufa, Jekaterinburg, Astrachan, Tscheljabinsk, Perm, Wolgograd, Anapa, Minsk, Oslo, Budapest und Samara eingesetzt.  

Dank den Luftfahrzeugen SSJ-100 hat Aeroflot eine Möglichkeit, ein der Schlüsselziele der Globalnetzstrategie der Fluggesellschaft umzusetzen und die Führerschaft auf dem Luftverkehrsinnenmarkt zu verstärken. Die Flugzeuge SSJ-100 bilden einen wichtigen Bestandteil des Flugzeugpools der Fluggesellschaft Aeroflot, die man zu einer der jüngsten und technisch entwickelten Fluggesellschaften in Europa zählt. Aeroflot hat 30 Flugzeuge SSJ-100 bestellt.

Sukhoi Super Jet100 ist ein Regionalflugzeug der neuen Generation, die von der geschlossenen AG „Zivilflugzeuge Sukhoi“ unter Mitwirkung von Alenia Aermacchi entwickelt und hergestellt wurde. Am 19. Mai 2008 absolviert SSJ-100 seinen Jungfernflug. Im Februar 2012 folgte die Zulassung durch die EASA (Europäische Agentur für Flugsicherheit). Somit haben die europäischen Fluggesellschaften und die Fluggesellschaften der Länder, in denen die EASA-Normen als Standard gelten, eine Möglichkeit, die Flugzeuge SSJ-100 zu betreiben.

AEROFLOT ist die führende Fluggesellschaft im russischen Luftverkehrswesen, das Mitglied der globalen SkyTeam Luftfahrtallianz. Das gesamte Streckennetz der Allianz umfasst 926 Flugziele in 173 Ländern. In 2011 hat Aeroflot ca. 14 Millionen Passagier befördert.

Laut SkyTrax Befragungen wurde Aeroflot zu TOP3 der dynamisch entwickelnden Fluggesellschaften der Welt in 2011 und wurde mit dem angesehenen internationalen Preis SkyTrax World Airline Awards in der Kategorie „Beste Fluggesellschaft des Osteuropas“ ausgezeichnet.

Aeroflot gehört zu TOP25 führenden Fluggesellschaften der Welt nach der Version der Zeitung Air Transport World gemäß den Ergebnissen der Finanz- und Wirtschaftstätigkeit in 2010 (Kategorien „Geschäftsgewinn“ und „Nettogewinn“).

Aeroflot ist eines der ersten unter den russischen Luftfrachtführern, der ins IOSA-Register eingetragen wurde und könnte dieses Zertifikat beibehalten. Die Fluggesellschaft hat den IATA Safety Audit for Ground Operators ISAGO erfolgreich bestanden. Aeroflot führt das Qualitätsmanagementsystem gemäß der ISO Norm 9001:2008.

Aeroflot verfügt über eines der neuen Flugzeugpools in Europa, der 116 Luftfahrzeuge zählt. Aeroflot hat ihren Sitz in Moskau, am internationalen Flughafen Scheremetjewo. Für weitere Informationen siehe www.aeroflot.ru.