warning!Sie verwendenInternet Explorer. Bestimmte Optionen funktionieren eventuell nicht korrekt. Wir empfehlen, die Verwendung eines anderen Browsers.

Neuigkeiten von der Sky Team-Allianz

28 September 2011

Neue Sky Team Projekte und Programme

 

Neues Projekt Sky Tips

Die Allianz SkyTeam schreitet fort, entwickelt sich ständig, verbessert ihr Produkt und macht neue Schritte ihren Kunden entgegen. "Caring more about you". Mit der neuen Website der SkyTeam Allianz wurde ein weiterer Schritt bei der Herstellung der Feed-back-Verbindung mit den Passagieren gemacht. Bislang hatte die offizielle Website einen Informationscharakter, in diesem Zusammenhang hat man beschlossen, der Website die interaktiven Merkmale zu verleihen. Man hat einige Verbesserungen implementiert: Vereinfachung des Navigationssystems, der Zugang zu Informationen hat sich für Kunden „erleichtert“.

Mit der Einführung der neuen Website wurde den Kunden ein neues Projekt SkyTips angeboten. Es handelt sich um kurzzeitige Werbespots mit Weltstars, die von ihren Transfer-Erfahrungen an den SkyTeam Drehkreuzflughäfen: London, Paris, Atlanta, Amsterdam und Seoul erzählen, indem sie mit den Mitgliedsfluggesellschaften der Allianz reisen. Der Kunde kann nicht nur die nützlichen Informationen daraus schöpfen, wie man die Transferzeit günstig verwenden kann, sondern auch seine Reiseerfahrungen mit anderen teilen. Die Autoren der interessanten Ratschläge und Empfehlungen werden mit SkyTeam Preisen – den kostenlosen Flugtickets für Flüge der Mitgliedsfluggesellschaften – ausgezeichnet.

Die SkyTips Werbespots können Sie auf unserer offiziellen SkyTeam Website oder von youtube.com herunterladen. Demnächst haben wir vor, die Interaktivität unserer Website durch die Implementierung der Applikation WorldPlanner zu verbessern, mit der die Passagiere eine Möglichkeit haben, ihre Reisen mit mehreren Frachtführern zu planen, die optimalen Flugrouten unmittelbar auf der Website zu wählen. Dank der Aktualisierung der Website hat sich die Userzahl verdoppelt und nach dem Beitritt von China Eastern um das Vierfache vergrößert.

Eröffnung eines neuen gemeinsamen Ticketbüros der SkyTeam-Allianz Frachtführer

Die Mitglieder der SkyTeam-Allianz feierten am 2. Juni 2011 die Eröffnung eines neuen gemeinsamen Ticketbüros im Terminal 2 auf dem internationalen Flughafen Liszt Ferenc. Aus diesem Grund wurde der 2. Juni vom Flughafen zum „SkyTeam-Tag“ ernannt. Zu den Veranstaltungen gehörten u. a. eine offizielle Eröffnungszeremonie sowie der Besuch mehrerer Flugzeuge von Mitgliedsfluggesellschaften in den Farben der Allianz.

Bestellung eines neuen Geschäftsführers

SkyTeam hat Michael Wisbrun zum neuen Geschäftsführer ernannt. Er löst per 1. Juni 2011 Marie-Joseph Malé ab. Als Leiter des Managementteams im Hauptbüro in Amsterdam wird Michael Wisbrun für die Umsetzung des strategischen Zukunftsplans, den der Verwaltungsrat von SkyTeam aufgestellt hat, verantwortlich sein.

Marie-Joseph Malé ist am 27. Mai aus seinem Dienst ausgeschieden. In seiner Schlussrede an die Allianz stellte er fest, dass seine Arbeit für SkyTeam ihm die unvergesslichen Erfahrungen nicht nur im beruflichen Bereich beigebracht, sondern die Kommunikation mit den prominenten und außergewöhnlichen Persönlichkeiten ermöglicht hat. Mit der Übertragung der leitenden Funktionen an Herrn Wisbrun wünschte Marie-Joseph Malé dem SkyTeam den Geist nicht zu verlieren, der der Allianz hilft, die neuen Gipfel zu erreichen.

Neue SkyTeam Lounges

Kenya Airways und Korean Air haben die Eröffnung der neuen Lounges für die Business-Class-Passagiere und die Halter der Elite-Plus-Karten in eigenen Airline-hubs Nairobi Jomo Kenyatta und Incheon jeweils bekanntgegeben. Die neuen Business-Lounges werden das Netz von 490 Lounges erweitern, die die SkyTeam Allianz ihren Kunden weltweit zur Verfügung stellt.

Die Halter der Elite-Plus-Karten in Begleitung eines weiteren Passagiers haben eine Auswahl zwischen den Lounges der partnerschaftlichen Anbieter bzw. der anderen Mitglieder der SkyTeam Allianz bei den internationalen Flügen mit einer der Mitgliedsfluggesellschaften der SkyTeam Allianz.

Die neuen Lounges entsprechen dem von der SkyTeam entwickelten einheitlichen Konzept. Da steht all Komfort zur Verfügung, darunter die modernen Speisehallen, die komfortablen Einpersonen-Duschkabinen mit den Umkleideschränken, Wi-Fi etc. Korean Air ist die erste koreanische Fluggesellschaft, die eine Erholungszone extra für Frauen eingerichtet hat, mit der Schlafzone und dem Damen-WC-Bereich. Der Wartesaal hat eine Fläche von 2.326 m2 und umfasst 450 Sitzplätze.

Umweltschutzprogramme der SkyTeam Allianz

Eine der strategischen Entwicklungsrichtungen der SkyTeam Allianz ist der Umweltschutz und die anderen sozial relevanten Projekte. Noch beim Beitritt der Allianz in 2006 hat sich der Generaldirektor der offenen AG „Aeroflot“ an die Unterzeichner der Deklaration über die Korporative Verantwortung angeschlossen, dadurch hat die Gesellschaft das Bekenntnis zur ausgewählten Richtung offen gelegt. Eines der Schwerpunkte ist die Zusammenarbeit mit den nicht kommerziellen Organisationen wie UN Global Compact.

Im Juli 2011 hat die Fluggesellschaft Alitalia ihren Beitritt zum Vertrag UN "Global compact" bekanntgegeben. Heutzutage sind die folgenden Luftfrachtführer der SkyTeam Allianz wie Tarom, Korean Air, Alitalia und KLM die ordentlichen Mitglieder der UN Global Compact. Auf der Tagesordnung steht die Übernahme der Teilnahmebedingungen der UN Global Compact in die Anforderungen an die Allianzmitglieder. Die offene AG „Aeroflot“ hat sich bereiterklärt, zum Vertrag beizutreten.

In ihrer Produktionspraxis verwenden die SkyTeam Luftfrachtführer die Entwicklungen nach dem modernsten Stand von Wissenschaft und Technik, um die Emissionen der Schadstoffe zu reduzieren und die umweltfreundlichen Werkstoffe einzusetzen. Die Fluggesellschaften AeroMexico und Air France sind die ersten, die ihre Luftfahrzeuge mit dem Biotreibstoff tanken.

Am 01. August 2011 hat das Ministerium für Transport und Verbindung Mexikos gemeinsam mit den Flughäfen und ihren technischen Diensten (ASA) sowie mit der Fluggesellschaft Aeromexico und dem Flugzeugkonzern Boeing den Abschluss des ersten transkontinentalen Fluges von Mexiko nach Madrid der breiten Öffentlichkeit erklärt, wobei das Flugzeug mit dem Biotreibstoff getankt wurde; die voraussichtliche Beförderungsfähigkeit des Luftfahrzeuges beträgt 250 Passagiere. Die Firma Boeing, die den Biotreibstoff für diesen Flug entwickelt hat, erklärte mehrmals, die Herstellung des ökologischen Biotreibstoffes sei einer der wichtigen strategischen Aufgaben; in diesem Zusammenhang hat sie mit den staatlichen und den Umweltschutzorganisationen bei der Entwicklung dieses Treibstoffes eng zusammengearbeitet. Für die Verwendung des Biotreibstoffes hat sich auch die Fluggesellschaft Air France – KLM entschlossen. Air France – KLM hat vor, den alternativen Treibstoff in den mehr als 200 Flügen Paris-Amsterdam auszuprobieren.