Tiere

Wollen Sie ihr Haustier auf die Reise mitnehmen, teilen Sie dies unbedingt unserem Mitarbeiter bei der Reservierung oder beim Erwerb des Tickets spätestens 36 Stunden vor Abflug mit.

Tiere in der Flugzeugkabine

Die Beförderung kleinerer Haustiere oder Vögel in der Passagierkabine erfolgt ausschließlich mit Genehmigung der Fluggesellschaft und in Begleitung eines erwachsenen Fluggastes. Für die Beförderung in der Passagierkabine wird in der Regel nur ein Haustier im Transportbehälter (Katze, Hund, Vogel) zugelassen. Das Gewicht des Tieres darf nicht 8 kg überschreiten. Die Tiere sollen in luftdurchlässigen Containern (Käfigen) untergebracht werden. Die Maße des Containers in der Summe der Länge/Höhe/Breite dürfen 115 cm nicht überschreiten.

Fluggäste mit Haustieren dürfen nicht in der Nähe der Notausgänge platziert werden.

Vergessen Sie bitte nicht, ihre Tierapotheke mitzunehmen.

Tiere im Frachtraum

Tiere mit dem Gewicht von über 8 kg dürfen ausschließlich im Frachtraum reisen. Die Größe des Containers muss in jedem Fall gewährleisten, dass das Tier aufrecht stehen und sich um 360 Grad drehen kann. Der Containerboden soll wasserdicht sein und mit einem saugfähigen Stoff ausgelegt werden. In Ausnahmefälle wir die Beförderung von Tieren und Vögeln in dichten, mit dickem lichtundurchlässigem Stoff zugedeckten Körben und Käfigen genehmigt.

Tarife für Beförderung von Tieren

Tiere sind nicht im Freigepäck enthalten und werden als Übergepäck berechnet . Kostenlos werden Blinden-, sowie andere vergleichbare Servicehunde, auf die Sie angewiesen sind, transportiert.

Unterlagen für die Beförderung von Tieren

  1. Tierausweis
  2. Gesundheitsbescheinigung. Kann von jeder staatlichen Tierklinik ausgestellt werden (Form № 4 für Moskau, Form № 1 für Moskauer Gebiet). In der Bescheinigung werden Informationen über Impfungen je nach Alter des Tieres angegeben. Die letzte Tollwutimpfung soll maximal ein Jahr und mindestens zwei Monate vor dem Flug zurückliegen.
  3. Bescheinigung aus dem Club (SKOR oder RKF) darüber, dass der Hund keinen Zuchtwert darstellt. Bescheinigungen anderer Clubs können Nachfragen beim Zoll hervorrufen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass einige Länder sehr strenge Tiereinfuhrbestimmungen oder gar ein Tiereinfuhrverbot verhängt haben, deswegen empfehlen wir, sich rechtzeitig über solche Bestimmungen in dem Reiseland zu informieren und zwar bei dem Auskunftsservice der Fluggesellschaft und die Gesundheit Ihres Tieres bescheinigende Unterlagen dabei zu haben.

weitere Informationen

S. auch:

Der Beförderer behält sich das Recht vor, die Anzahl der mit einem Flug zu befördernden Tiere einzuschränken und die Art ihrer Beförderung festzulegen.

Mit den Beförderungsbestimmungen für exotische Tiere können Sie sich bei der Ticketreservierung vertraut machen.

Der Fluggast haftet in vollem Umfang für seine Haustiere. Die Fluggesellschaft haftet nicht für ihre Körperverletzungen, Krankheiten, Verlust oder Zustellverzögerungen während der Beförderung durch andere Länder oder Regionen.