Москва: +7 (495) 223-5555 / Россия: 8-800-444-5555 (бесплатный)

Profil des Unternehmens

Fakten

  • Aeroflot ist unumstrittener Marktführer in der russischen Zivilluftfahrt und de facto die größte nationale Fluggesellschaft.
  • Der Generaldirektor der Fluggesellschaft ist seit dem 10. April 2009 Witalij Saweljew.
  • Aeroflot wurde auf Beschluss der Regierung am 9. Februar 1923 gegründet und ist eine der ältesten Fluggesellschaften der Welt und eine der bekanntesten Marken Russlands.
  • 1989 trat Aeroflot als erste russische Fluggesellschaft dem Internationalen Luftverkehrsverband (IATA) bei.

 

  • Durch seine Drehkreuz am Flughafen Grâce à son hub à l'aéroport  Scheremetjevo in Moskau Aeroflot unter dem Winterflugplan 2013, fliegt zu 118 Destinationen in 51 Ländern (31 Destinationen in Russland), und Frachtflüge - 7 Destinationen.
  • In Russland, hat Aeroflot 4 Filialen - in St. Petersburg, Kaliningrad, Wladiwostok und Perm.
  • Die Fluggesellschaft zahlt eine besondere Aufmerksamkeit, um seine Präsenz auf dem russischen Markt, insbesondere Sibirien und dem Fernen Osten.
  • Im Jahr 2011 führte Aeroflot 14,17 Millionen Passagiere (25,6 Prozent Anstieg auf 2010). Der Gesamtbetrag der Passagiere Aeroflot-Gruppe durchgeführt höchstens 20 Mio. Euro (mit der 2011 Eingabe der kürzlich erworbenen regionql Träger).
  • Aeroflot erhöht und verbessert ständig ihre Flugzeugflotte, und errichtete auch einen eigenen modernen Flughafen-Terminal in Scheremetjewo. Das Terminal D (3) wurde am 15. November 2009 in Betrieb genommen. Mit einer Kapazität von 12 Mio. Passagieren pro Jahr dient es sowohl der Abwicklung der Aeroflot-Flüge als auch der Flüge ihrer SkyTeam-Allianz-Partner.
  • Aeroflot verfügt über die größte Flugleitzentrale und das größte Ausbildungszentrum für das Luftfahrtpersonal in Osteuropa, das mit neun inländischen und ausländischen Simulatoren ausgestattet ist. Sie arbeitet an der Gründung einer eigenen Flugschule.
  • Aeroflot setzt auf neue Informationstechnologien einschließlich des elektronischen Flugtickets (seit 2006) als leistungsstarke Maßnahme zur Erhöhung der Qualität im Kundenservice und der wirtschaftlichen Effizienz. Die Gesellschaft entwickelt Online-Vertriebsinstrumente, die Möglichkeiten der Web-Buchung und Bezahlung von Flugtickets und bietet ebenfalls den Check-in über die Internetseite der Fluggesellschaft an.
  • Aeroflot betreibt ein Umweltmanagementsystem und System der ökologischen Produktionskontrolle, das die modernsten Umwelttechnologien und -standards beinhaltet. Es wurde ein Programm zur Energieeinsparung und zur Steigerung der ökologischen Effizienz eingeführt, das auf den Grundsätzen der ökologischen Strategie von IATA basiert.

 

Unsere Flotte

Die Flotte des Unternehmens ist eine der modernsten, jüngsten und am schnellsten wachsenden in Europa. Aeroflot verfügt über 149 Flugzeuge, deren Mehrheit machen die Flugzeuge aus den Familien A320, A321, A330. 2007 unterzeichnete Aeroflot Großaufträge über den Kauf von 22 Langstrecken-Flugzeugen Airbus A350 und 22 Airliners vom Typ Boeing B787 Dreamliner mit Lieferbeginn im Jahre 2016.

Seit Ende 2008 hat Aeroflot in ihrer Flotte neue Langstreckenflugzeuge vom Typ Airbus A330 im Einsatz, welche die Flexibilität des Unternehmens bei Langstreckenflügen im erheblichen Maße erweiterten und gleichzeitig die Einführung eines neuen Serviceniveaus erlaubten. Aeroflot plant die Vergrößerung ihrer Flotte durch den Erwerb russischer Regionalflugzeuge der neueren Generation Sukhoi SuperJet-100 (verbindlicher Auftrag über 30 Flugzeuge vom Typ SSJ-100 liegt vor).

Unsere Allianz und unsere Partner

Im April 2006 wurde Aeroflot Vollmitglied von SkyTeam, der zweitgrößten Airliner-Allianz der Welt. Durch ein umfangreiches Netzwerk aus gemeinsamen Routen bietet SkyTeam ihren Kunden die Möglichkeit, 1000 Flugziele in 187 Ländern zu erreichen.

Im Rahmen der Codesharing-Vereinbarungen kooperiert Aeroflot mit 30 in- und ausländischen Fluggesellschaften. Die Aeroflot-Gruppe umfasst eine Reihe von Tochterfluggesellschaften (die größten - „Donavia“  haben ihren Sitz jeweils in Rostow-am-Don) .

Produkt und Service

Aeroflot setzt besonders auf neue Informationstechnologien als leistungsstarke Maßnahme zur Erhöhung der Qualität im Kundenservice und der wirtschaftlichen Effizienz. Aeroflot wechselte auf Sabre-Software und entwickelt den Internet-Vertrieb weiter. Aeroflot hat die Web-Buchung und die Bezahlung der Flugtickets per Kreditkarte über das Online-Zahlungssystem auf ihrer Seite www.aeroflot.ru. eingeführt. Sie setzt Technologien elektronischer Tickets über das eigene und das Vertreternetzwerk in Russland und im Ausland konsequent ein.

Sicherheit

Aeroflot entspricht den höchsten internationalen Flugsicherheitsstandards. Nach Ergebnissen einer Prüfung durch den Internationalen Luftverkehrsverband IOSA - IATA Operational Safety Audit wurde sie als erstes russisches Beförderungsunternehmen im IOSA-Register aufgenommen. 2009 wurde dieses Zertifikat bestätigt, das Audit der Betriebssicherheit der Bodenbedienung durch ISAGO (IATA Safety Audit for Ground Operations) wurde ebenfalls bestanden. Aeroflot ist Inhaber des einheitlichen Zertifikats des Qualitätsmanagementsystems über die Konformität mit den Anforderungen der Norm ISO 9001:2000.

Neuer Terminal D am Flughafen „Scheremetjewo"

Das Terminal D (3) wurde am 15. November 2009 in Betrieb genommen. Mit einer Kapazität von 12 Mio. Passagieren pro Jahr ist es dafür vorgesehen, sowohl die Aeroflot-Flüge als auch die Flüge der SkyTeam-Allianz-Partner abzuwickeln.

Das Terminal D wurde dazu bestimmt, Russlands erstes vollwertiges internationales Luftfahrt-Drehkreuz zu sein, das sich auf die eigene Gesellschaft und die globale Allianz stützt. Es bietet den Passagieren 143 Check-in-Plätze, von denen 24 als Selbstbedienungs-Schalter (CUSS) und 30 als Schalter zum Check-in von Transfer-Passagieren und Übergepäck dienen. Um die Gepäckabfertigung zu beschleunigen und die Sicherheit zu erhöhen, wird in Zukunft ein System mit RFID-Chips (Radio Frequency Identification) eingesetzt, das die Dauer der Gepäckabfertigung im Durchschnitt um 90 % reduzieren lässt.

Den Passagieren stehen im Terminal 6 Wartesäle mit erhöhtem Komfort, 5 Kinderzimmer, 25 Geschäfte, 18 Lebensmittelgeschäfte mit 24 h-Service und viele weitere Dienste zur Verfügung. Aeroflot und SkyTeam werden drei eigene Business-Lounges in den Bereichen internationaler und nationaler Flüge mit Plätzen für komfortable Erholung, Duschräumen und anderen Annehmlichkeiten einrichten. Im VIP-Saal „Waldai“ können die Passagiere unter anderem individuelle DVD-Player zum Ansehen von Filmen und den Bereich der „Tiefenentspannung“ nutzen.

Verhältnis zu den Investoren

1993 wurde Aeroflot als offene Aktiengesellschaft registriert. Die Aktien von OAO Aeroflot - Russische Fluglinien werden an der Moskauer Wertpapierbörse (MICEX) unter dem Symbol AFLT gehandelt.

Der Jahresüberschuss der Aeroflot belief sich im Geschäftsjahr 2009 nach IFRS auf 85,8 Mio. US Dollar und stieg damit um das 3,5-fache im Vergleich zum Vorjahr. Die Gewährleistung der Rentabilität der Gesellschaft ist das wichtigste finanzielle Ergebnis während der Krise und bei Unrentabilität der meisten Fluggesellschaften.